Sie sind hier: Vogelspinnen Krankheiten

Die Milben sind ein Parasit der nicht immer schädlich sein muss. Die Milbenkolonien sind z.B. in der Chelizeren vorzufinden, aber dort leben sie in Symbiose mit der Spinne. Die Milben können sich von den Resten der Nahrung ernähren und halten im gegenzug die Chelizeren sauber. Allerdings können sich die Milben auch an anderen Stellen niederlassen. Meistens an den Gelenkstellen. Dort hinterlassen diese allerdings eine perforierte Haut, wodurch die Spinne anfälliger ist für Krankheiten. Sollte man nun eine Vogelspinne in einem Terrarium halten kann man die Milben mit einer Pinzette entfernen, wobei man darauf achten sollte die Milben nicht rauszureißen, wenn sich diese festgesaugt haben. Die Milben an den Chelizeren braucht man nur zu entfernen wenn diese zu viel werden sollten. Das ist allerdings bei einer korrekten Terrarienhaltung normalerweise nicht von Nöten.